Paul Heller News

Bürgerwindpark Südliche Ortenau gewinnt europäischen Best Community Award

Vorbildliches Konzept für Einbindung von Bürgern, Gemeinden und Genossenschaften / EU-Projekt WISE Power informiert über Beteiligungsmodelle für Windenergie

LNG-Taskforce: Auslieferung von Flüssigerdgas-Lkw ist Meilenstein für Klima- und Umweltschutz

Bundesverkehrsministerium unterstützt Pilotprojekt zur Nutzung von LNG als Kraftstoff / Broschüre informiert über Umweltvorteile

Neues Modellvorhaben: dena unterstützt energetische Sanierung von Handelsgebäuden

Einzelhändler und Immobilieneigentümer können sich bis 30. November 2016 bewerben

Dieser Newsfeed ist ein Service der Energieagentur NRW und der DENA. Durch Klicken gelangen Sie auf die Webseite der Newsanbieter.

Der einfachste Weg zur neuen Heizung

Dem Namen verpflichtet - Verantwortung in der dritten Generation

Qualität – seit mehr als 65 Jahren ...

Seit Anfang der 50er Jahre steht der Name PAUL HELLER für Kompetenz, Qualität, Zuverlässigkeit und Innovationen in allen Bereichen der Sanitär- und Heizungstechnik.
Dieser Tradition fühlt sich auch Marco Linnenbrügger verpflichtet, der seit 1997 das Familienunternehmen leitet.

Wunschtermin online

Für die Qualität aller Arbeiten und für Ihre Zufriedenheit stehen wir mit unserem Namen.
Deshalb kontrollieren wir nicht nur während der Renovierungsmaßnahmen ständig den termingerechten Fortschritt aller Gewerke, sondern übergeben Ihnen Ihr neues Traumbad persönlich – auf Wunsch endgereinigt.

Auf alle Materialien und Arbeiten gewähren wir
5 Jahre Garantie!

 

Wir suchen Verstärkung!

Bewerben Sie sich jetzt online auf unsere offenen Stellen

Wir suchen:
Techniker SHK,
Installateure,
Kundendiensttechniker,
Heizungsbauer,
Sanitärinstallateur,
Anlagenmechaniker,
Auszubildende,
Elektroinstallateure.

Bewerben Sie sich hier >>>

 

Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin mit Ihrem
Energiespar-Experten vor Ort.

Rundgang durch unsere virtuelle Badausstellung

KfW fördert energieeffiziente Sanierung mit Darlehenszinsen von 1,00%

Auf der Internetseite www.haustechnikdialog.de gibt es einen hochinteressanten Artikel zur 1%-Förderung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Die KfW Bankengruppe vergibt Förderkredite für energieeffiziente Sanierungen derzeit zum effektiven Jahreszinssatz von 1,00% in allen Laufzeiten. Dazu kommt bei besonders energiesparenden Umbauten ein Tilgungszuschuss von 2,5% bis 12,5%. Bei einem Kredit von 75.000 Euro für eine Umrüstung zum KfW-Effizienzhaus 55* müssen beispielsweise 9.375 EUR weniger zurückgezahlt werden.

Erfahren Sie mehr >>>